Daikin Klimageräte in openHAB einbinden – oder: „Alexa, schalte Klimaanlage ein“…

Das gute an einem gut gedämmten Reihenmittelhaus ist, dass man weniger heizen muss, denn links und rechts wärmen einen die Nachbarn. Das schlechte an einem gut gedämmten Haus ist, das alles, was an Temperatur erst einmal drin ist, im Sommer ber auch nicht mehr so einfach rausgeht. Schlecht, wenn die Nächte dann eigentlich erholsam sein sollen, aber auch Querlüften das Schlafzimmer im Dachgeschoss viele Tage im Sommer nicht mehr auf verträgliche Nachttemperaturen bringt. Bei den viel Sonne abbekommenden Kinderzimmern schaut es leider auch nicht viel besser aus…
Und nachdem nicht nur ich sondern auch Frau und Kinder ungern bei Nachts > 26 Grad Innentemperatur in den vermutlich erst einmal nicht mehr kühler werdenden Sommern schlafen möchten, haben wir uns dieses Jahr eine Raumklimatisierung für Wohnzimmer, Schlafzimmer und zwei Kinderzimmer gegönnt.

Nachdem wir bei Freunden und Nachbarn die Geräte von Daikin bereits im Einsatz erlebt haben, haben wir uns auch kurzerhand für die Stylish-Serie von Daikin entschieden. Fünf Tage für vier Innengeräte + Inverter und alle dafür notwendigen Baumaßnahmen hatte der Klimafachbetrieb erst einmal veranschlagt. Nach einer (für mich stressigen) Woche mit vielen Bohrungen durch die Wände, Schlitze schlagen, Kanäle legen usw. stand dann alles und die Geräte sind seither im Einsatz. Das schöne an den Daikin-Geräten ist, dass hier ein integrierter WLAN-Controller vorhanden ist und – das war auch ein Auswahlkriterium – eine Steuerung über eine REST-Schnittstelle möglich ist und noch besser ein openHAB-Binding existiert.

Ziel des ganzen Spaßes war es natürlich auch, die Geräte entsprechend ins Smart Home mit einzubinden. So möchte ich sie nicht nur via VPN + openHAB aus der Ferne steuern können, auch kleinere Logiken wie „wird das Fenster aufgemacht, geht die Klima aus“ oder „wird das Fenster zugemacht, dann geht die Klima automatisch wieder an“ möchte ich hier demnächst noch mit einprogrammieren. Eine Steuerung über Alexa (an und aus sowie setzen von Temperaturmodus) muss natürlich auch drin sein.

Zur Klima-Hardware…

Da die Nachfrage kam, hier noch das Hardware-Setup: Als Außengerät arbeitet ein Daikin R32 Multi-Split (4MXM68N). Innengeräte sind verschieden dimensioniert aber alle von der Stylish-Serie (die relativ flach sind im Vergleich zu manch anderem Gerät und auch vernünftig aussehen): 2x CTX15AW , 1x FTXA25AW und 1x FTXA35AW. Tauwaserpumpen konnte ich mir sparen, weil alles an bzw. nahe an Außenwänden montiert wurde.

Im Sinne des „Support your local dealer“ habe ich einen ortsansässigen Klimaanlagenbauer, der zuvor schon 2 Nachbarn (mit Installation eines Einzelsplitgeräts) und Freunde (mit Installation eines Multisplit-Geräts) glücklich gemacht hat, betraut.

Installation der notwendigen Bindings sowie Konfiguration der Innengeräte im Netzwerk

Zuerst müssen die Geräte ins Netz gebracht werden, wozu es eine separate App von Daikin dafür gibt. Anschließend sind dise in der Daikin Controller App auffindbar. Diese App ist eigentlich auch ganz nett, macht aber letztlich auch nichts anderes als via REST-API auf gefundene Geräte zuzugreifen. Theoretisch alles nachprogrammierbar..

Anschließen ist das openHAB Daikin Binding zu installieren. Ist es installiert, tauchen in der PaperUI sofort die Daikin-Innengeräte als Things auf und können hinzugefügt werden.

Es sieht für mich so aus, dass die Geräte anhand der IP und nicht anhand des Hostnames angesprochen werden. Daher empfiehlt es sich, den Daikin-Geräten immer die gleiche IP durch den Router zuweisen zu lassen. Bei der weit verbreiteten Fritz-Box ist dazu einfach unter Heimnetz / Netwerk das entsprechende Gerät zu bearbeiten und die immer gleich vergebene IP zu aktivieren:

Definition von Items und Einbinden in die Sitemap

Anschließend können die Items hinzugefügt werden, die ich bei mir als Datei definiert habe, anbei exemplarisch für eines der Geräte:

// .66 => Wohnzimmer
Switch DaikinACUnit_Wohnzimmer_Power "Klima Wohnzimmer" ["Switchable"] { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:power" }
Number:Temperature DaikinACUnit_Wohnzimmer_SetPoint "Klima Wohnzimmer Temperatur" ["TargetTemperature"] { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:settemp" }
String DaikinACUnit_Wohnzimmer_Mode "Klima Wohnzimmer Modus" { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:mode" }
String DaikinACUnit_Wohnzimmer_HomekitMode "Klima Wohnzimmer Homekitmode" { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:homekitmode" }
String DaikinACUnit_Wohnzimmer_Fan "Klima Wohnzimmer Fan-Speed" { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:fanspeed" }
String DaikinACUnit_Wohnzimmer_Fan_Movement "Klima Wohnzimmer Fan-Bewegung" { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:fandir" }
Number:Temperature DaikinACUnit_Wohnzimmer_IndoorTemperature "Klima Wohnzimmer Temperatur akt." { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:indoortemp" }
Number:Temperature DaikinACUnit_Wohnzimmer_OutdoorTemperature "Klima Wohnzimmer Außentemp." { channel="daikin:ac_unit:192_168_188_66:outdoortemp" }

Zu beachten ist, dass die Außentemperator vom Temperaturfühler des Inverters kommt. Dieser Wert ist je Gerät sozusagen redundant vorhanden. Wer ihn nicht braucht, kann ihn ja auch nur einmal hinzufügen.

Sitemap und Sichtbarkeit für Alexa

Neben den Items brauchen wir dann noch die Sitemap. Die Dropdowns sollen die entsprechenden deutschen Begriffe im Mapping haben und die Temperatur soll in 0,5-Grad-Schritten steuerbar sein.

Zusätzlich sollen Temperatur über Alexa steuerbar sein sowie auch das Ein- und Ausschalten je Gerät.

Das Kommando „Alexa, schalte Klima Wohnzimmer ein“ schaltet das Gerät ein, aus analog und „Alexa, stelle Klima Wohnzimmer Temperatur auf 20 Grad“ tut das, was man davon auch erwarten kann.

Um die Steuerung über Alexa generell zu ermöglichen ist eine Verbindung zur myopenhab-cloud notwendig, ebenso die Installation des openhab-Alexa-Skills sowie unter https://alexa.amazon.de/spa/index.html#appliances ein Einrichten und Suchen neuer Geräte.

(...)
Frame label="Klimageräte, übergreifend" {
        Text label="Wohnzimmer" icon="climate" {
            Switch item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_Power icon="switch"
            Setpoint item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_SetPoint icon="temperature_cold" visibility=[DaikinACUnit_Wohnzimmer_Power==ON] minValue=18 maxValue=25 step=0.5
            Selection item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_Mode icon="settings" mappings=["AUTO"="Automatik", "DEHUMIDIFIER"="Entfeuchten", "COLD"="Kühlen", "HEAT"="Heizen", "FAN"="Ventilator"] visibility=[DaikinACUnit_Wohnzimmer_Power==ON]
            Selection item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_Fan icon="fan" mappings=["AUTO"="Auto", "SILENCE"="Nachtmodus", "LEVEL_1"="Level 1", "LEVEL_2"="Level 2", "LEVEL_3"="Level 3", "LEVEL_4"="Level 4", "LEVEL_5"="Level 5"] visibility=[DaikinACUnit_Wohnzimmer_Power==ON]
            Selection item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_Fan_Movement icon="fan" mappings=["STOPPED"="Gestoppt", "VERTICAL"="Vertikal", "HORIZONTAL"="Horizontal", "VERTICAL_AND_HORIZONTAL"="Vertikal und Horizontal"] visibility=[DaikinACUnit_Wohnzimmer_Power==ON]
            Text item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_IndoorTemperature icon="temperature_cold"
            Text item=DaikinACUnit_Wohnzimmer_OutdoorTemperature icon="temperature"
        }
(...)
}
(...)

Mit den passenden Icons sieht das Ganze dann auch in der BasicUI und der openHAB App ganz nett aus:

Als Fazit bleibt festzustellen: Das Einbinden der Daikin-Geräte ins Netz sowie in openHAB und auch die Integration mit Alexa war erstaunlich einfach und völlig ohne Hürden. Klar, so soll es sein, aber im Smart-Home-Bastelei-Integrations-Kontext sieht es auch schnell mal anders aus…

Nun kann der Sommer gerne auch ein paar mehr heiße Tage mit sich bringen – die Nächte und wenn nötig auch die Tage bleiben angenehm kühl 😉 Wobei ich ehrlichgesagt lieber kühlere Sommer und keine Klimaanlage hätte… Aber das ist ein anderes Thema…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.