Haus entfeuchten oder runterkühlen – Dank openHAB und Daikin-binding einfach möglich…

Kürzlich habe ich über den Einbau einer Daikin-Klimaanlage sowie der Verknüpfung mit openHAB berichtet und hierfür nun erste Automatismen gebastelt.

Dabei waren mir folgende Anwendungsfälle wichtig:

  • Schnelles Herunterkühlen des Hauses für eine definierte Zeit – z.B. nach bzw. kurz vor Rückkehr aus dem Urlaub im Sommer mit maximaler Leistung
  • Schnelles Kühlen des Hauses für eine definierte Zeit auf die aktuell eingestellten Ziel-Temperaturen
  • Entfeuchten des Hauses ohne Kühlleistung bei zu hoher Luftfeuchtigkeit im Haus – z.B. nach einem Gewitter, Regen usw. i.V.m. mit Lüften und dann im Haus vorhandener zu feuchter Luft
  • In allen Szenarien soll dann automatisch der vorherige Modus aller Geräte wiederhergestellt werden (also Geräte z.B. wieder aus oder auf die zuvor eingestellten Settings stellen)

Umgesetzt habe ich das dann mit Szenen / Automatismen für die Klimaanlage. Wird eine „Szene“ ausgewählt, dann wird in zusätzlichen Sicherungs-Items der frühere Zustand je Gerät gespeichert und nach Ende der Ausführung wiederhergestellt. Da die Anzahl der verbauten Geräte sich nicht „mal schnell“ ändern wird, habe ich hier auf generische Regeln verzichtet und jedes Gerät entsprechend „hart kodiert“ angesprochen. Hier muss jeder das eben für sich anpassen…

„Haus entfeuchten oder runterkühlen – Dank openHAB und Daikin-binding einfach möglich…“ weiterlesen

Daikin Klimageräte in openHAB einbinden – oder: „Alexa, schalte Klimaanlage ein“…

Das gute an einem gut gedämmten Reihenmittelhaus ist, dass man weniger heizen muss, denn links und rechts wärmen einen die Nachbarn. Das schlechte an einem gut gedämmten Haus ist, das alles, was an Temperatur erst einmal drin ist, im Sommer ber auch nicht mehr so einfach rausgeht. Schlecht, wenn die Nächte dann eigentlich erholsam sein sollen, aber auch Querlüften das Schlafzimmer im Dachgeschoss viele Tage im Sommer nicht mehr auf verträgliche Nachttemperaturen bringt. Bei den viel Sonne abbekommenden Kinderzimmern schaut es leider auch nicht viel besser aus…
Und nachdem nicht nur ich sondern auch Frau und Kinder ungern bei Nachts > 26 Grad Innentemperatur in den vermutlich erst einmal nicht mehr kühler werdenden Sommern schlafen möchten, haben wir uns dieses Jahr eine Raumklimatisierung für Wohnzimmer, Schlafzimmer und zwei Kinderzimmer gegönnt.

Nachdem wir bei Freunden und Nachbarn die Geräte von Daikin bereits im Einsatz erlebt haben, haben wir uns auch kurzerhand für die Stylish-Serie von Daikin entschieden. Fünf Tage für vier Innengeräte + Inverter und alle dafür notwendigen Baumaßnahmen hatte der Klimafachbetrieb erst einmal veranschlagt. Nach einer (für mich stressigen) Woche mit vielen Bohrungen durch die Wände, Schlitze schlagen, Kanäle legen usw. stand dann alles und die Geräte sind seither im Einsatz. Das schöne an den Daikin-Geräten ist, dass hier ein integrierter WLAN-Controller vorhanden ist und – das war auch ein Auswahlkriterium – eine Steuerung über eine REST-Schnittstelle möglich ist und noch besser ein openHAB-Binding existiert.

Ziel des ganzen Spaßes war es natürlich auch, die Geräte entsprechend ins Smart Home mit einzubinden. So möchte ich sie nicht nur via VPN + openHAB aus der Ferne steuern können, auch kleinere Logiken wie „wird das Fenster aufgemacht, geht die Klima aus“ oder „wird das Fenster zugemacht, dann geht die Klima automatisch wieder an“ möchte ich hier demnächst noch mit einprogrammieren. Eine Steuerung über Alexa (an und aus sowie setzen von Temperaturmodus) muss natürlich auch drin sein.

„Daikin Klimageräte in openHAB einbinden – oder: „Alexa, schalte Klimaanlage ein“…“ weiterlesen